Katzen

Tier suchen
 

Tiere sortieren:

Ergebnisliste verfeinern:
RESERVIERT
Armani (ca. 09.2013)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Ivan (ca. 05.2017)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Mausi (ca. 11.2017)
EKH
weibl.kastr
» mehr
RESERVIERT
Charles (ca. 11.2018)
BKH
männl.kastr.
» mehr
Penny und Percy (ca. 02.2018)
EKH
weibl.kastr. u. männl.kastr
» mehr
Isabella (ca. 10.2018)
EKH
weibl.kastr
» mehr
Sascha (ca. 05.2018)
EKH
männl.kastr.
» mehr
PROBEZEIT
Schlamper (30.10.2003)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Hook und Tell (ca. 2014)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Blondi (ca. 01.2010)
EKH
weibl.kastr.
» mehr
Murka (14.06.2019)
EKH
weibl.kastr.
» mehr
Tyler (ca. 06.2011)
EKH
männl.kastr.
» mehr


Letzte Änderung: 07.09.2019

Mercusio

Tierbuch-Nr.: K0059-19 ✓ kopiert
Rasse: EKH
Geschlecht: männlich kastriert
Geboren: 06.05.2010
Geschichte: Mercusio hat ein schönes Zuhause gefunden. Wir wünschen ihm alles Gute.
------------------------------------------------------------

Gesendet: Samstag, 7. September 2019 10:41
An: Tierheimleitung Stuttgart
Betreff: Aw: AW: Erfahrungsbericht

Liebe Frau Wünn,

wir haben es ja nicht lange ohne tierische Begleitung ausgehalten und konnten letzten Dienstag Mercusio bei Ihnen abholen. Ich habe seiner Pflegerin, die ihn uns übergab, versprochen, mich bald einmal zu melden, und möchte das gerne auch in die Tat umsetzen.

Mercusio war am Anfang bei uns etwas verhalten. Der viele Platz in unserem Haus schien ihm zwar zu gefallen, aber er machte den Eindruck, als ob er sich noch nicht ganz traue, alles selbständig zu erkunden. So ist er uns auf Schritt und Tritt gefolgt und wenn er sich doch einmal irgendwo alleine wiederfand, hat er kläglich gemaunzt.

Die ersten 24 Stunden hat er nichts gefressen und nichts getrunken und war auch nicht in seiner Klokiste, was uns zunehmend Sorgen machte. Das wurde erst besser, als wir uns quasi mit ihm vor den Napf setzten. Er fraß dann auch nur, so lange man neben ihm saß... Getrunken hat er erst nach ca. 2 Tagen, als wir mehrere Wasserquellen aufstellten. Dann aber war der Durchbruch gelungen und jetzt trinkt er gut und regelmäßig, besucht seine Kiste und pinkelt viel :-) (gut bei seinen Struvitsteinen, denke ich) und taut insgesamt zunehmend auf.

Nachts liegt er auf der Decke, die seine Pflegerin uns mitgab, vor unserem Bett und rührt sich da auch nicht weg, bis er gegen Morgen lebendiger wird und uns dann gerne auch mal aufweckt, indem er vom Bett herunterhängende Körperteile kratzt oder in sie hineinbeißt (kein Blut :-)). Er spielt gerne mit einer Plüschmaus am Faden und kann - obwohl er überwiegend so sanft und anhänglich wirkt - manchmal von einem Moment auf den anderen zu einem Wilden werden. So hat er das Katzenkissen mit Minze und Baldrian, das wir auch mitbekommen hatten und ihm gaben, in Sekundenbruchteilen aufgebissen und zerfetzt und sich dann in den herausquellenden Körnern wild gewälzt. Es war zum Schießen.

Wir sind sehr, sehr glücklich mit ihm und froh, dass unser Haus wieder katzenbewohnt ist. Frieda (Pinky) soll und wird er nicht ersetzen, sie war eine ganz andere Katzenpersönlichkeit und wir werden sie nie vergessen. Aber das ist auch gut so, jede Katze ist einzigartig und Mercusio soll auch kein Lückenbüßer sein.

Bitte richten Sie seiner Pflegerin (leider habe ich ihren Namen nicht erfragt) ganz herzliche Grüße von uns aus und sagen Sie ihr, dass es ihm gut geht und wir ihn ab dem ersten Tag ins Herz geschlossen haben. Ich schicke gleich noch ein paar Bilder von ihm.

Herzliche Grüße


Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio
Mercusio


Mercusio teilen
Link zum Tier ✓ kopiert

Teilen per E-Mail

Teilen per WhatsApp

QR-Code für Mercusio


 


 
 

Kooperation mit Futter-Shuttle.de

Jetzt spenden