Hunde gross

Tier suchen
 

Tiere sortieren:

Ergebnisliste verfeinern:
RESERVIERT
Buddy (11.11.2020)
Boarder-Collie- Dogge-Mix
männl. wird noch kastriert
» mehr
Talos (24.10.2011)
Labrador Retriever
männl.kastr.
» mehr
RESERVIERT
Fionella (ca. 03.2011)
Boarder-Collie-Mix
weibl.kastr
» mehr
Karamba (ca. 2015)
Schäferhund-Bardino-Mix
männl.kastr.
» mehr
John (20.08.2011)
American Bulldogge
männl.kastr.
» mehr
RESERVIERT
Silvia (ca. 06.2014)
Deutsch-Drahthaar
weiblich kastriert
» mehr
Beba (15.07.2016)
Dobermann-Pinscher-Mix
weibl.kastr.
» mehr
PROBEZEIT
Goldi (ca. 07.2018)
Hovawart- Herdenschutzhund-Mix
weibl.kastr
» mehr
Darius (ca. 12.2018)
Galgo
männlich kastriert
» mehr
Fatima (ca. 11.2009)
Schnauzer-Mix
weibl.kastr
» mehr
Seta (ca. 11.2011)
Schäferhund - Sharpei - Mix
weibl.kastr
» mehr
Eika (ca. 02.2021)
Herdenschutz-Mastiff?-Mix
weiblich
» mehr
RESERVIERT
Ares (13.11.2017)
Belgischer Schäferhund (Malinois)
männlich
» mehr
PROBEZEIT
Baro (24.04.2016)
Am. Staffordshire - Boxer - Mix
männl.kastr.
» mehr
Benny (10.08.2011)
Labrador-Mix
männl.kastr.
» mehr
Casandra (ca. 06.2011)
Labrador-Pinscher-Mix
weibl.kastr.
» mehr
Smiley (ca. 03.2020)
Dobermann-Bardino-Mix
männlich kastriert
» mehr
Cora (ca. 05.2009)
Kangal-Schäferhund-Mix
weibl.kastr
» mehr
Fiona (ca. 11.2011)
Schäferhund
weibl.kastr
» mehr
Sunny (ca. 08.2014)
Karpaten-Hirtenhund
weibl.kastr
» mehr
Luna (10.02.2014)
Jagdhund-Rottweiler-Mix
weibl.kastr
» mehr
Linda (ca. 11.2016)
Am. Staffordshire-Terrier - Mix
weibl.kastr.
» mehr
Nico (19.11.2019)
Dt. Schäferhund
männl.kastr.
» mehr
PROBEZEIT
Lilly (ca. 07.2020)
Pointer-Mix?
weibl.kastr
» mehr
Loki (ca. 08.2014)
Am. Staffordshire-Terrier
männl.kastr.
» mehr
Lucy (ca. 11.2018)
Rottweiler
weibl.kastr.
» mehr
Hector (12.09.2014)
Cane Corso Mix
männl.kastr.
» mehr
Yuna (ca. 10.2018)
Labrador-Herdenschutzhund-Mix
weibl.kastr
» mehr
Mosa (12.09.2012)
Labrador-Dogge-Mix
männl.kastr.
» mehr
Fred (ca. 01.2015)
Foxhound-Beagle-Mix
männl.kastr.
» mehr
Lorena (ca. 02.2014)
Boxer-Mix
weibl.kastr.
» mehr
Randarra (ca. 07.2014)
Tornjak ( Kroatischer Herdenschutzhund )
weibl.kastr.
» mehr
Bonachon (01.07.2008)
Mix
männlich kastriert
» mehr
Asena und Yaman (ca. 2011)
Kangal
weibl. kastr und männl.kastr.
» mehr


Letzte Änderung: 24.03.2021

Schnuffi

Tierbuch-Nr.: H0360-10 ✓ kopiert
Rasse: DSH-Labrador-Mix
Geschlecht: männl.kastr.
Geboren: ca. 02.2008
Geschichte: Gesendet: Mittwoch, 24. März 2021 15:58
An: thl@stuttgart-tierheim.de
Betreff: Grüße von Schnuffel zum Einjährigen in Franken

Hallo liebe Mitarbeiter und Freunde des Tierheims Stuttgart,

vor etwas über einem Jahr kam Schnuffel zu mir nach Franken. Wir sind beide total glücklich miteinander, das wollten wir euch anlässlich seines einjährigen Jubiläums im eigenen Zuhause noch mal sagen! DANKE für die schnelle Vermittlung, das immer offene Ohr für alle Fragen und insbesondere den besonderen Einsatz von Pia Päusch für ihren Schnuffel!

Als ich den Bericht über Schnuffel in der Presse las, fand ich es super traurig, dass er 10 Jahre seines Lebens im Tierheim verbringen musste. Zugleich war ich aber auch sehr beeindruckt, wie viel Mühe Sie sich gegeben haben, ein geeignetes Zuhause für ihn zu finden.
Natürlich verunsichert es erstmal, wenn man liest, dass ein Hund ohne einen einzigen Interessenten schon 10 Jahre im Tierheim sitzt. Aber dann dachte ich mir – was spricht denn dagegen es zu versuchen und ihn einfach mal kennenzulernen? Hundeerfahrung hab ich, Probleme hatte ich noch mit keinem Hund, Angst hab ich auch keine, also los! Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.

Schnuffel ist halt Schnuffel! Ich liebe ihn genau so, wie er nun mal ist. Er hat seine Macken, wie wahrscheinlich wir alle. Die muss man kennen, auf die wurde ich vorbereitet und hingewiesen und mit denen kommen wir klar. Im Tierheim wurde er auf ein Leben in einem Haushalt vorbereitet, danke an dieser Stelle auch an Nicole! Schnuffel ist gut erzogen und will auch immer alles richtig machen.
Nach einem Jahr ist er endlich ganz angekommen und bellt auch schon mal empört, wenn freche Eindringlinge wie fremde Hunde, Katzen oder auch Vögel und Eichhörnchen sich in seinen Garten wagen. Hier gehört nämlich alles ihm! Anfangs war er ganz still und hat nur beobachtet. Allein draußen im Garten zu sein ist nicht so Seins. Ich hab immer den Eindruck, er hat Angst, dass er nicht mehr rein darf, deshalb hält er sich lieber innen auf. Wir wohnen hier direkt am Wald und sehr ruhig. Für Schnuffel ist das ideal.

Ein kleiner Kontrolletti ist er schon auch, mein Schnuffi, aber sein Kontrollwahn hat sich im Lauf der Zeit gebessert. Er ist entspannter geworden und hängt mir nicht mehr permanent am Rockzipfel.
Zu Besuchern ist er in der Regel freundlich. Wenn sie allerdings Angst zeigen und davon rennen wollen, wie der DHL-Mann neulich, würde er schon gern die Verfolgung aufnehmen. Was ich zum Glück erfolgreich verhindern konnte. Wie gesagt, im Prinzip will Schnuffel nur alles richtig machen. Manchmal geht aber der Schäferhund in ihm mit ihm durch. Daran arbeiten wir.
Deshalb ist er draußen immer an der Leine und trägt seinen Maulkorb. Tja, und der DHL Mann hätte halt einfach das Paket in die dafür vorgesehene Box außerhalb Schnuffels Reichs legen sollen, wie eigentlich auch vereinbart, statt 2 geschlossene Gartentore zu öffnen und einfach auf der Terrasse zu stehen. Dann wäre das nicht passiert. Ich bin allerdings ziemlich sicher, das wird -zumindest bei diesem DHL-Mann- nun nicht mehr vorkommen. 😉

Besuch im Haus hat Schnuffel stets im Auge. Gebietet man ihm keinen Einhalt, verfolgt er Besucher auf Schritt und Tritt. Nicht, dass noch was weg kommt. Da nimmt er seinen genetisch verankerten Schutzhunde-Auftrag schon ernst. Wenn die Kinder zu Besuch kommen, ist er ziemlich gestresst. Auch da will er alles gut machen, kann aber mit den unberechenbaren Bewegungen und der Unruhe, die von den beiden ausgeht, nicht so gut umgehen. Auch das könnte man sicher üben, doch dazu sind sie zu selten da. Und leider noch zu klein, um die permanenten „bitte rennt nicht am Hund vorbei“-, „bitte seid vorsichtig, er kennt keine kleinen Kinder und Rennen und Geschrei mag er nicht“- Ermahnungen wirklich länger als 2 Sekunden umsetzen zu können. So fällt das zu den Dingen, die man ihm in seinem Alter nicht mehr antun muss.

Besonders schön finde ich, wie Schnuffel inzwischen auch mit meinem Freund klar kommt. Anfangs traute er ihm nicht so recht, wollte nur mit mir raus und hat sich grundsätzlich sehr stark an mir orientiert, oft hinter mir versteckt oder sich versucht zwischen uns zu drängen. Wir haben also auch da mit ihm geübt, Vertrauen und Bindung zwischen den beiden aufgebaut. Mittlerweile hat der kleine Opportunist genau verstanden, bei wem seine Bettelversuche erfolgreicher sind und die beiden haben ihre festen Rituale. Da bin ich dann abgemeldet.

Am 1.2. hat Schnuffel seinen 13. Geburtstag bei leckerem Bio-Hühnerbrustfilet gefeiert. Ich hoffe uns bleiben noch viele schöne, gemeinsame Jahre. Er hätte es so sehr verdient. Bitte drückt uns die Daumen! Bislang ist er sehr fit und dreht morgens und abends fleißig seine Runden mit mir. Meist sind wir je eine knappe Stunde unterwegs. Wenn es im Home Office mal länger dauert, fordert er seine Gassirunde abends schon auch mal fiepend ein.
Autofahren mag er inzwischen auch. Erstaunlich genug, denn da geht es meist nur zum Tierarzt. Ab und zu hab ich ihn auch schon mal zum Stall mitgenommen. Aber die Pferde sind ihm nicht so geheuer. Die verbellt er nervös und den Stress muss ich ihm in seinem Alter nicht mehr antun. Obwohl mein Pony super souverän ist und Schnuffels Mordversuche (ja, er ging tatsächlich nach vorne) einfach ignoriert, in vollstem Vertrauen, dass ich das schon regele.
Seit Anfang des Jahres wohnt die alte und ängstliche Katze meines Freundes bei uns auf der Galerie. Das fand Schnuffel anfangs höchst empörend, schließlich gehört hier alles ihm, wie wir wissen. Mittlerweile hat er sich damit abgefunden. Beste Freunde werden die 2 wohl nicht mehr, aber zumindest weiß Schnuffel genau, dass er Shelly weder verbellen noch jagen darf. Sie traut sich auch nur runter, wenn er selig schläft und verschwindet dann schnell an ihm vorbei nach draußen. Da sie beide schon älter und ihre Sinne etwas getrübt sind, kann man sie ganz gut ablenken und dann bekommt der eine vom anderen nichts mit. Mit Geduld geht fast alles.
Schnuffel hat eine großartige Entwicklung gemacht. Sogar ein Fahrrad kann sich ihm nun gefahrlos nähern. Allerdings nur, wenn Herrchen drauf sitzt. Allen anderen Radfahrern gehen wir lieber aus dem Weg, denn er hat sie immer noch zum Fressen gern. Sicher ist sicher.

Vielen lieben Dank noch mal Ihnen allen, dass Sie uns geholfen haben unser Glück zu finden. Meinen Schnuffi geb ich nicht mehr her!
Vielleicht ermutigt die Geschichte den Ein oder Anderen auch einem Sorgenkind eine Chance zu geben. Die Experten vom Tierheim helfen und unterstützen euch, prüfen die Voraussetzungen und können einschätzen ob etwas passen könnte oder nicht. Bitte traut euch! Mut wird meistens belohnt und man wächst mit seinen Herausforderungen. Etwas Weitsicht und Geduld noch dazu, dann kann kaum etwas schief gehen.

In diesem Sinne alles Liebe, frohe Ostern und bleiben Sie gesund!

Viele Grüße aus Franken



Betreff: Zuhause gefunden - Schnuffel
Datum: 17.04.2020 18:26

Hallo ich bins, Schnuffel,

Nachdem meine Probezeit, die wegen Corona verlängert wurde, nun fast zu Ende ist, wollte ich euch mal ein Lebenszeichen senden und berichten, wie es mir in meinem neuen Zuhause so geht.
Um es vorweg zu nehmen: was lange währt, wird endlich gut!
Ich hab 10 Jahre warten müssen, bis es endlich geklappt hat. aber mir gefällt es in Franken ganz gut.
Danke, Pia, Nicole und allen im Tierheim Stuttgart, die das ermöglicht haben und mir in den letzten Jahren so viel beigebracht haben, so dass ich mich nun vorbildlich zu benehmen weiß!

Mein neues Zuhause hat einen direkten Zugang zum Wald, wo wir täglich morgens und abends mindestens eine Stunde Gassi gehen. Am liebsten bin ich auf der Wiese am Fluss, da sind keine Jogger und keine Radfahrer. Denn die find ich nach wie vor doof. Leider sind die Wiesen vom 1.4.-30.9. gesperrt und so drehen wir nun eben morgens ganz früh und abends ganz spät unsere Runden im Wald. Was freu ich mich, wenn uns da Rehe und Hasen begegnen! Da würde ich so gern hinterher. Darf ich aber nicht... Naja. Man kann nicht alles haben.
Dafür hab ich eine lange Laufleine. Wir laufen viel. Manchmal gehen wir auch zu dritt los, dann rennt Herrchen ab und zu mit mir. Auf kurze Strecken bin ich viel schneller und es macht mir echt Spaß ihn abzuhängen. Oder wir spielen Ball.

Wenn wir dann nach der Gassirunde daheim sind, gibt es Fressen und dann leg ich mich hin und schlafe. Meistens drinnen auf meinem orthopädischen Hundebett. Das ist für meine alten Knochen sehr bequem. Manchmal auch draußen in der Sonne. Ich hab hier nämlich auch einen kleinen Garten und die Tür ist meistens offen, so dass ich mir aussuchen kann, ob ich lieber drinnen oder draußen sein mag.
Am Liebsten bin ich immer da, wo meine Familie ist. Beim Kochen in der Küche aufm Boden, beim Essen unterm Tisch, beim Fernsehen liege ich auf meinem Platz im Wohnzimmer, beim Arbeiten liege ich hinter dem Schreibtischstuhl. Gerne bin ich auch im Bad dabei, Hauptsache ich bin dabei!
Nachts bewache ich das Bett – nicht, dass das am Ende alles nur ein schöner Traum ist. Dass ich neben dem Bett schlafe, hat auch den Vorteil, dass meine Familie schnell hört, wenn ich nachts mal raus muss. Das kommt aber nicht so oft vor.

Besuch durfte ich auch schon kennenlernen. Das mag ich und checke immer gleich mal ab, ob dabei vielleicht was für mich rausspringt. Und tatsächlich, oft hat der Besuch ein Leckerli für mich dabei. Manchmal muss ich auch meinen ganzen Charme einsetzen und mit Pfötchen geben dezent darauf hinweisen, dass ich ganz gern noch was hätte. Dann fällt mein Abendessen kleiner aus, aber so ein Snack zwischendurch hat schon was.

Also alles in allem hab ich es ganz gut erwischt hier. Ich glaube ich bleibe. Herrchen und Frauchen scheinen auch sehr glücklich mit mir zu sein. Ich werde viel gestreichelt und genieße es sehr.
Euch wünsche ich alles Gute und freu mich, wenn wir uns bei einem Besuch mal wieder sehen! Kommt vorbei, wenn dieses Corona-Ding vorbei ist, und schaut euch an, wie es mir hier geht!
Bis dahin hänge ich euch ein paar Bilder dran.

Liebe Grüße, auch an meine Kumpels, die noch da sind, ich drücke die Pfoten, dass sie auch bald so ein Glück haben wie ich

Schnuffel


Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi
Schnuffi


Schnuffi teilen
Link zum Tier ✓ kopiert

Teilen per E-Mail

Teilen per WhatsApp

QR-Code für Schnuffi


 


 
 

Kooperation mit Futter-Shuttle.de

Jetzt spenden