Sorgenkinder

Tier suchen
 

Tiere sortieren:

Ergebnisliste verfeinern:
Chief (29.01.2018)
Scottish Fold
männl.kastr.
» mehr
Suri (28.10.2008)
Russisch Blau - Mix
weibl.kastr
» mehr
RESERVIERT
Lanzelot (ca. 10.2019)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Defne (10.07.2015)
EKH
weibl.kastr
» mehr
Tommy (ca. 03.2020)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Ludwig (ca. 05.2019)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Leo (ca. 04.2020)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Chanti – Chiara – Cooper (19.04.2021)
EKH
2x weibl. 1x männl.
» mehr
Sunny (ca. 08.2014)
Karpaten-Hirtenhund
weibl.kastr
» mehr
Macy (ca. 05.2018)
Jagdhund-Mix
weibl.kastr.
» mehr
Milla (ca. 05.2018)
Jagdhund-Mix
weibl.kastr
» mehr
Yuna (ca. 10.2018)
Labrador-Herdenschutzhund-Mix
weibl.kastr
» mehr
Mosa (12.09.2012)
Labrador-Dogge-Mix
männl.kastr.
» mehr
Lorena (ca. 02.2014)
Boxer-Mix
weibl.kastr.
» mehr
Randarra (ca. 07.2014)
Tornjak ( Kroatischer Herdenschutzhund )
weibl.kastr.
» mehr
Tyler (ca. 06.2011)
EKH
männl.kastr.
» mehr
Bonachon (01.07.2008)
Mix
männlich kastriert
» mehr


Letzte Änderung: 10.07.2021

Milla

Tierbuch-Nr.: H0106-20 ✓ kopiert
Rasse: Jagdhund-Mix
Geschlecht: weibl.kastr
Geboren: ca. 05.2018
Geschichte: Andere Hunde: ja, souveräner Zweithund erforderlich
Andere Tiere: muss man testen
Kinder: nein
Hundeerfahrung: ja, zwingend erforderlich, Erfahrung im Umgang mit Angsthunden muss vorhanden sein.
Probleme: Angsthund
Besonderheit: Fluchttendenz bei Panik



Zusammen mit meiner Schwester Macy landete ich in dem größten Tierheim der Welt – die Smeura.

Nachdem ich an Halsband, Brustgeschirr und Leine gewöhnt wurde lerne ich jetzt die große weite Welt kennen. Zuerst haben wir das „Spazierengehen“ auf dem Tierheimgelände geübt.

Ihr glaubt gar nicht wie viele Außenreize da auf mich eingestürmt sind.
Menschen die mit Schubkarren rumlaufen, den Rasen mähen, Boxen mit einem Schlauch ausspritzen, mit anderen Hunden an mir vorbeigehen….

Das braucht natürlich alles seine Zeit. Doch letztendlich (nachdem ich mich durch die Türe, zum Parkplatz, sowie über die Straße, getraut habe) laufe ich jetzt mit meiner Gassigeherin täglich zwei Stunden im Wald. Begegnungen mit einzelnen Spaziergängern, Fahrradfahrern, Autos oder sogar Pferden bringen mich nicht mehr aus der Ruhe, daran habe ich mich inzwischen gewöhnt. Kommen jedoch mehrere Menschen mit ihren Hunden oder freilaufende Hunde auf mich zu, ist das häufig noch eine große Herausforderung für mich. Jedoch habe ich es bislang immer geschafft und werde dabei auch immer mutiger. Da ich eine sehr neugierige und wissbegierige Hündin bin freue ich mich immer, wenn der Wald mir gehört. Dann blühe ich regelrecht auf: Ich trabe locker, schnüffele ausgiebig und freue mich entspannt Gassi zu gehen und die Welt immer mehr zu entdecken.

Das hört sich für Euch wahrscheinlich alles sehr einfach an. Für uns „Panikmäuse“, die nicht an viel gewöhnt worden sind oder mit Euch Menschen keine guten Erfahrungen gemacht haben, gehört eine gehörige Portion Mut dazu, um über unseren Schatten zu springen und Euch Menschen zu vertrauen. Diese Schritte haben bei mir jetzt genau ein Jahr gebraucht.

Meine nächste Herrausvorderung besteht darin Treppen, Hauseingänge, Zimmer, Radio, Waschmaschine und was sonst noch alles dazu gehört, kennen zu lernen, um entspannt in einer Wohnung mit all ihren Herrausforderungen zurecht zu kommen.
Das Autofahren, verbunden mit dem Ein- und Aussteigen muss ebenfalls noch trainiert werden.

Wir brauchen Menschen, die uns aus unserer Angst herausholen und sie nicht bestätigen! Denn das würde alles nur noch schlimmer machen. Und nach dem ich schon so viel gelernt habe, wäre das ein Schritt in die falsche Richtung, die ich nicht bereit bin mitzugehen!
Es versteht sich von selbst, dass wir nur zu Menschen die schon mit einer „Panikmaus“ gearbeitet haben, und somit wissen was es heißt so einen Hund durch sein Leben zu begleiten, vermittelt werden.

Ich möchte unbedingt zu einem in sich ruhenden, souveränen Hund vermittelt werden, an dem ich mich orientieren kann und mir dadurch die nötige Sicherheit in unbekannten, stressigen Situationen gibt.

Habt ihr ein Garten so muss er unbedingt eingezäunt und ausbruchsicher sein.

Wollen wir gemeinsam diese Herausforderung annehmen?

Erfüllt ihr die oben genannte Kriterien?

Dann meldet euch gerne per Email an thl@stuttgart-tierheim.de um näheres zu erfragen.


Milla
Milla
Milla
Milla
Milla
Milla
Milla


Milla teilen
Link zum Tier ✓ kopiert

Teilen per E-Mail

Teilen per WhatsApp

QR-Code für Milla


 


 
 

Kooperation mit Futter-Shuttle.de

Jetzt spenden